CranioSacral Therapie® nach Upledger

Die CranioSacral Therapie® geht davon aus, dass der Körper eine Einheit ist. Entwickelt wurde dieses therapeutische, ganzheitliche Konzept in den 1970er Jahren vom amerikanischen Arzt und Osteopathen Dr. John E. Upledger.

In der CranioSacral Therapie wird eine sanfte Art der Untersuchung und Behandlung des Bindegewebes, insbesondere des CranioSacralen Systems durchgeführt.

Ziel der Therapie ist eine umfassende Entspannung des CranioSacralen Systems und eine Anregung der Selbstheilungskräfte. Der Begriff "Cranio-Sacral" leitet sich ab aus der Bezeichnung für das Knochensystem des Schädels, lat. "Cranium" einerseits und des Kreuzbeins, lat. "Sacrum" andererseits. In diesen knöchernen Strukturen befindet sich die Hirn- und Rückenmarkflüssigkeit. Sie ist natürlichen Schwankungen unterworfen und folgt dem so genannten Cranio-Sacral-Rhythmus. Neben dem Atem und dem Herzschlag folgt unser Körper also diesem als rhythmisches Öffnen und Schließen erfahrbaren Muster. Der Cranio-Sacral-Rhythmus kann im gesamten Körper gefühlt werden.

Die Cranio-Sacral-Therapie wirkt auf die Hirn- und Rückenmarkhäute mit ihren Flüssigkeiten und harmonisiert den Cranio-Sacral-Rhythmus, wenn er in Folge eines Unfalls, also einer physischenVerletzung, oder auch aufgrund stressbedingter oder emotionaler Verspannungen blockiert ist. Daher ist die Cranio-Sacral-Therapie ist eine sinnvolle Ergänzung zu schulmedizinischen Verordnungen.

Prozessbegleitende Arbeit / SomatoEmotionale Entspannung®

Die Auseinandersetzung mit der subjektiv als traumatisch erlebten Situation und die Behebung der Auswirkungen auf das CranioSacrale System führen meist zu einer Freisetzung unterdrückter Emotionen und körperlicher Spannung, die mit der jeweiligen Verletzung oder Kränkung zusammenhängen. Mit Hilfe von manuellen und verbalen Möglichkeiten wird die Verarbeitung dieser abgekapselten Spannungsverhältnisse unterstützt.